Warly Software hört auf! Vielen Dank und auf Wiedersehen!

    • Official Post

    Hey zusammen,


    wer meine Beiträge im Forum von WoltLab in der vergangenen Zeit gesehen hat, hat vermutlich mitbekommen, dass mein Unmut gegenüber Änderungen in der Code-Basis vom WSC immer größer wurde. Meiner Meinung nach zerstört WoltLab Stück für Stück jeden Grund warum die Software so groß und beliebt wurde. Man konnte sie quasi beliebig erweitern und nach seinen Vorlieben anpassen. Mit jedem Release wird diese Freiheit beschnitten und man muss immer größere Umwege gehen, um zum Ziel zu kommen. Nicht aus Gründen von Sicherheit, Stabilität oder verbesserter API, sondern weil WoltLab hauptsächlich nur für ihre eigenen Features arbeitet. Sollte dabei Möglichkeiten für Entwickler übrig bleiben, so scheint es mehr und mehr Zufall als Absicht zu sein.


    Der letzte "Fix" zum Abbrechen gestarteter Requests war dann für mich der Schlußstrich. Statt den Fehler wirklich zu beheben, brechen sie ihre eigene API (Die public Methode abortPrevious hat keine Funktion mehr) und ändern den Code nur gerade so, dass ihr eigenes Feature funktioniert. Egal, ich schweife ab.


    Ich hab leider nicht mehr die Motivation an meinen Plugins zu arbeiten für Software einer Firma die Entwickler nicht mehr wirklich willkommen heißt.


    Ich habe mich deshalb dazu entschieden alle Plugins aus dem Verkauf zu nehmen, sowohl im WoltLab Plugin Store als auch hier auf warly.de. Alle Rechte bleiben erhalten und Käufe gültig. Ihr könnt auf absehbare Zeit alle Versionen runterladen und nutzen. Ich werde auch weiterhin (wenn auch sporadisch) im Forum nach Fehlermeldungen ausschau halten und diese beheben. Bugfix Versionen werden allerdings ausschließlich auf warly.de bereitgestellt. Es tut mir leid für alle Cloud-Kunden, bedankt euch bei WoltLab.


    An alle die meine Plugins gekauft und genutzt haben: Vielen Dank für die Unterstützung in den letzten Jahren. Es hat mich gefreut wie die Plugins euch geholfen und Freude bereitet haben. Vor allem Boxxer war ein lang gehegter Traum von mir.


    Vielen Dank!

    David

  • Hallo


    Ich habe es mir ja schon fast gedacht dass dieser Beitrag irgendwann mal kommen wird aber hoffte natürlich diese Zeilen nie lesen zu müssen.

    Ich kann deinen Unmut wirklich verstehen aber finde es dennoch schade deine Plugins spätestens wohl in einem Jahr rauswerfen zu müssen wenn eine neue WSC Version erscheint und man darauf Updaten will. Gerade Boxxer ist so ein Plugin was egentlich echt in den Standard Umfang gehört und das werde ich ganz sicher vermissen.


    Vielleicht fasst du nochmals Mut oder übergibst die Rechte oder jemand macht was ähnliches, meine Hoffnung stirbt zuletzt denn aktuell wäre es für mich ein zu grosser Umbau auf Boxxer zu verzichten.


    Was passiert eigentlich mit allen in Boxxer angelegten Boxen und Positionen wenn man das Plugin deinstalliert?

    • Official Post

    Danke dir für die lieben Worte :) Ich will nicht ausschließen, dass ich alle oder einige Plugins auch für das WSC 6.1 fit machen werde, das wird sich zeigen, wenn die Version draußen ist und ob Plugins wie Boxxer dann noch möglich sind. Ich betreibe selber noch eine große Seite mit mehreren tausend Nutzern auf Basis des WSC 5.5. Von daher werde ich vom WSC nicht ganz weggehen, zumindest nicht so bald.


    Motivation würde nur dann kommen, wenn sich WoltLab wieder der Entwickler Community zuwenden würde. Mit einigen Cloud-Only Funktionen und der Ankündigung das Event-System umbauen zu wollen (was, wenn es tatsächlich abgeschlossen werden würde, eine Menge an Plugins unmöglich machen wird), sehe ich das nicht wirklich. Aber wie oben schon geschrieben, werde ich die Entwicklung weiter verfolgen :)


    Wenn Boxxer deinstalliert wird, wird die Spalten-Box mitgelöscht. Alle anderen Boxen bleiben erhalten und werden wieder an der Position angezeigt, die für die Box definiert ist. Jenachdem wie sehr man Boxxer nutzt, können die Boxen an ganz anderer Stelle gerendert werden als mit Boxxer.

  • Ja, es ist verständlich natürlich.

    Du machst für dich das Richtige.


    Allerdings hat Grischabock Recht und es bietet einer an, deine Plugins übernehmen, man weiß ja nie.


    Auch wenn das für mich persönlich bedeutet, dass ich im Laufe der nächsten Jahre keine Upgrades mehr durchführen werde, also spätestens wenn du sagst, dass es kein Upgrade deiner Plugins mehr geben wird, da der Boxxer und die Slideshow einfach zu wichtig für mich sind. :|

    Ironischerweise ist der Boxxer das einzige Plugin, was ich wirklich brauche! :D

  • Horror – das ist echt schade, weil man das Herzblut in den Produkten sah. Ich bevorzuge nämlich Entwickler, die wenige Plugins pflegen, die aber gründlich. Dazu darfst Du Dich zählen.


    Ich würde mich freuen, wenn die Freude an WoltLab bei Dir zurückkehren würde. :)

    • Official Post

    Danke für eure lieben Reaktionen.


    doerek meine Entscheidung hat nichts mit Geld zu tun. Natürlich haben die Plugins gerade am Anfang Geld abgeworfen, aber weder so viel, dass sie die Arbeit bezahlt hätten, noch das ich davon hätte leben können. Sollte es Updates für die Plugins geben, werden diese kostenfrei und für alle zugänglich gemacht :)


    Ich hatte mir heute das Thema bei WoltLab durchgelesen. Auch wenn es recht schnell abdriftet möchte ich zumindest ein bisschen kommentieren. Wenn auch nicht auf WoltLab:


    Ja es war eine Kurzschlussreaktion, aber so wie Sunny C. schon geschrieben hat, war die Schnur schon länger am brennen. Hier eine ausführliche, wenn auch bestimmt nicht vollständige Liste der Themen die zu meiner Entscheidung geführt haben:

    • Mit jeder Version wird die API immer restriktiver. Begründet wird das damit, dass eine riesige API zu einem riesigen Aufwand der Pflege bedeutet. Das die Updates von Version zu Version aber jedes Mal so anstrengend sind, liegt nicht an der riesigen API, sondern das sie z.B. die Javascript Architektur 2x auf den Kopf gestellt haben oder Dinge entfernen ohne für Alternativen (gerne bessere) zu sorgen.
    • Die Umstellung von FontAwesome 4 auf 6 habe ich zuerst begeistert gelesen. Leider habe ich dann festgestellt, dass WoltLab sich eine proprietäre und meiner Meinung nach unnötige API dazu ausgedacht hat, die nahezu jedes Feature von FontAwesome 6 kaputt macht und keinen vernünftigen Support für FontAwesome Pro bietet.
    • Die Entwicklung von Features exklusiv für die WoltLab Cloud. Ich kann verstehen, dass die Liveaktualisierung eine gewisse Infrastruktur erfordert, die WL nicht mit der Software ausliefern kann und deshalb nicht für jeden Kunden genutzt werden kann. Dennoch hätte man die Schnittstelle zugänglich machen können, damit die die Infrastruktur dafür bereitstellen können, auch nutzen können.
    • Geplante Änderungen zum Thema Events: Weg von Events die an festen Stellen gefeuert werden, hin zu wiederverwendbaren Events, die an vielen Stellen gefeuert werden und der Entwickler des Events festlegt, welche Parameter enthalten sein sollen. Den Gedanken finde ich gut. Wenn ich wissen möchte, ob ein User eingeloggt wurde, egal wie, macht das Beispiel eines UserLoggedIn Events durchaus Sinn. Möchte ich aber konkret das LoginForm verändern, bringt mir dieses Event gar nichts. Auch die Tatsache, dass der Event Entwickler vorher festlegt, welche Parameter dem Event mitgibt ist gut gemeint, beschränkt aber die Nuztung der Events auf die Vorstellungskraft des Event Entwicklers. Boxxer wäre so wahrscheinlich nie möglich gewesen. Aktuell gibt es noch die festen Events und eine Mischung wäre wahrscheinlich die beste Lösung. Der Satz aus der Doku WoltLab Suite 5.5 introduces the concept of dedicated, reusable event classes. Any newly introduced event will receive a dedicated class lässt aber befürchten, dass das nicht der Plan von WoltLab ist.
    • Aktuelles Thema: Ich freu mich, dass WL letztendlich den Fehler korrekt behoben hat. Meine Unterstellung, dass WL lieber ihre eigene API kaputt macht, als ein Feature zu unterstützen, das sie selbst nicht brauchen, kommt von WL erster Antwort auf das Thema:
    Quote

    der Sinn und Zweck von abortPrevious() ist es, eine noch laufende Abfrage abzubrechen, die an denselben Endpoint gerichtet ist. Ein Anwendungsbeispiel dafür sind Vorschläge bei einem Eingabefeld, bei denen sich die Eingabe ändert, bevor die Antwort eingetroffen ist.

    • Die Methode war nicht dafür gedacht beliebige Requests abzusenden, sondern um laufende Abfragen zu beenden, bevor eine neue an denselben Endpoint gerichtet Abfrage gestartet wird. Das sah man dann auch im ersten Fix von WL. Der zweite Fix kam (Achtung Unterstellung/Vermutung) meiner Meinung nach daher, dass sie keine Lösung gefunden haben, die nur ihren Use Case abdeckt und die API nicht kaputt macht. Das Ganze ist besser verpackt als meine direkten Worte. Wer weiß, ob es diese Lösung ohne diese Worte gegeben hätte. Dazu dass es zwei getrennte Fehler gewesen sind: Glaube ich ehrlich gesagt nicht. Als ich den ersten Fix gesehen habe, war mir innerhalb von 3 Sekunden klar, dass nicht funktionieren kann. Die WL sind gute Entwickler, sehr gute sogar, sonst würde die WoltLab Suite nicht so gut sein. Mich würde deshalb sehr wundern, wenn sie nicht gewusst haben, dass die Änderung die API brechen würde. Aber Fehler sind menschlich, vielleicht vertue ich mich auch (s.o. warum ich das nicht glaube)

    Deswegen bleibt der Status Quo erstmal bestehen. Wie gesagt mit den Plugins bestreite ich nicht meinen Lebensunterhalt und ich habe einfach nicht die Motivation in meiner Freizeit durch mMn Entwickler unfreundliche Entscheidungen gefrustet zu werden. Da kann ich mir sehr viel schöneres vorstellen. Wie schon gesagt werden ich euch nach wie vor Support bieten und keine Version mit Fehlern stehen lassen (auch wenn sich die aktuelle Fehlersuche in Boxxer schwierig gestaltet ^^:|)


    LG, David